Für Frieden & Gleichberechtigung

Heute ist internationaler Weltfrauentag! Wir wünschen uns Frieden, Solidarität und Gleichberechtigung. Unsere Gedanken sind besonders bei den vom Krieg in der Ukraine und weltweit betroffenen Kindern, Frauen und Familien. Nie wieder Krieg! Mit den Worten des Schriftstellers Molla Demirel wünschen wir uns Frieden:

„Sag meine Rose,
sag mein Engel,
wieso leben die Menschen nicht
wie die Vögel und wie die Blumen
geschwisterlich zusammen…“

Für mehr Menschlichkeit!

Aus aktuellem, traurigen Anlass wünschen der Radio-Kaktus Münster e.V. und das Internationale Kinderspielzeugmuseum Münster e.V.  „Nie wieder Krieg“ und appellieren an die Menschlichkeit! Und in diesem Zuge soll das Gedicht „Nie wieder Krieg / Savasa Hayir“ des münsteraner Autoren Molla Demirel mahnen und Hoffnung spenden.

60 Jahre Migration

Ein Blick in den folgenden Buchtrailer zu einem historisch und gesellschaftlich relevanten Thema lohnt sich: https://www.youtube.com/watch?v=ZdUlDZkLTLo
60 Jahre ist es her, dass Arbeiter:innen aus der Türkei kamen, um das zerstörte Deutschland nach dem 2. Weltkrieg beim Wiederaufbau zu unterstützen.
Mit Koffern voller Hoffnungen, aber auch Ängsten verließen sie ihre Heimat und kamen in ein fremdes Land, das für viele Menschen Jahre später eine neue Heimat werden sollte. Was lässt sich rückblickend über die 60-jährige deutsch-türkische Einwanderungsgeschichte sagen? Eine Antwort darauf finden Sie im neuen Sammelband des Münsteraner Herausgebers Molla Demirel, in welchem die Geschichten der Gastarbeiter:innen aus Perspektiven von Wissenschaftler:innen, Künstler:innen und Literat:innen beleuchtet wird.

Weiterlesen

Münsteraner Autor in Köln

Der Münsteraner Schriftsteller Molla Demirel und Prof. Dr. Kemal Bozay stellten kürzlich gemeinsam in Köln das Buch „Migration – Arbeit – Utopie“ vor. Der kürzlich erschienene Sammelband beleuchtet die 60-jährige Migrationsgeschichte von der Türkei nach Deutschland, mit Perspektiven aus Wissenschaft, Kunst und Literatur. Organisiert wurde die Buchpräsentation vom Kölner Verein InterKultur e.V.. Die Vorsitzende und Moderatorin Isılay Kaya-Karagöz und die Teilnehmer waren sich einig, dass dieses Buch zum friedlichen Zusammenleben verschiedener Kulturen beitragen werde. Die Teilnehmer Özgür M. Demirel, aus der 3. Generation der sogenannten Gastarbeitenden, und der Journalist Yücel Özdemir, der dem Prozess der NSU-Morde beigewohnt hat, erklärten, warum sie in dieses Buch aufgenommen wurden und welche Bedeutung diese Arbeit für sie hat . Weiterlesen

Generation der Farben

Mit einem vielseitigen Kulturprogramm haben der Radio-Kaktus Münster e.V. und seine Kooperationspartner, das Internationale Kinderspielzeugmuseum Münster und das Kommunale Integrationszentrum Münster, zum Jahresende ein Zusammenkommen auf die Beine gestellt, bei dem die Vielfalt der Kunst sowie der Kunst- und Kulturschaffenden im Mittelpunkt stand. Jugendliche aus dem Kaktus-Projekt „Bewegende Jugend“ stellten eigene Werke aus, gestalteten ein musikalisches Begleitprogramm und organisierten eine mehrsprachige Lesung über den Weltliteraten Nazim Hikmet. Den Reichtum an Kulturen in Münster zu fördern und weiterzuentwickeln sei ein zentraler Bestandteil nicht nur der Sozialen Arbeit des Kaktus Münster e.V., sondern auch des Migrationsleitbildes unserer Stadt, so die Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums, Dr. Ipek Wiesmann. Sie begrüßte die Gäste am Kaktus-Kulturabend und stellte bei Ihrer Eröffnungsrede heraus, was das gemeinsame Gerüst unserer Stadtgesellschaft bildet. Wie können wir gerechter und in Vielfalt miteinander leben? Weiterlesen

Kaktus Buchempfehlung

Kaktus Münster e.V. blickt auf eine langjährige, wertschätzende und erfolgreiche Kooperation mit der Primusschule Münster, insbesondere durch die Unterstützung des Schulleiters und Lehrers Reinhard Stähling sowie der Lehrerin und Sonderpädagogin Barbara Wenders. Nun haben diese beiden Ausnahme-Lehrer:innen ein gemeinsames Buch unter dem Titel „Worin unsere Stärke besteht. Eine inklusive Modellschule im sozialen Brennpunkt“ herausgebracht: „Trotz aller Bemühungen um Teilhabe ist die schulische Realität immer noch stark dominiert von
Benachteiligung und Ausgrenzung. Insbesondere bei Kindern mit Armutserfahrung und Migrationsvorgeschichte geraten häufig eigene Stärken und die Lernmotivation aus dem Blickfeld. Weiterlesen

Migration – Arbeit – Utopie

60 Jahre liegt das Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei mittlerweile zurück. Das kürzlich von Molla Demirel herausgegebene  Buch „Migration – Arbeit – Utopie / 60 Jahre Einwanderungsgeschichte Türkei – Europa /Perspektiven aus Wissenschaft, Kunst und Literatur“, vereint Perspektiven von über 20 Autoren und Autorinnen mit Migrationsvorgeschichte, die zu diesem Jubiläum Beiträge aus Wissenschaft, Kunst und Literatur teilen. Derzeit ist es neben der deutschen Fassung, auch auf Türkisch erhältlich. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den sozialen, wirtschaftlichen und politischen Dimensionen der Ankunft der damaligen „Gastarbeiter:innen.“ Mit welchen Wünschen und Hoffnungen machten sich die Menschen auf, ihr Land zu verlassen, um in Deutschland und anderen europäischen Ländern zu arbeiten und – anders als zuvor von ihnen angedacht – auch langfristig eine neue Heimat zu finden. Welche Hoffnungen sind Realität geworden? Aber auch: Welche Rückschläge haben sich in der Migrationsgeschichte ereignet? Inwiefern ist die Geschichte der Einwanderung auch eine Geschichte des Rassismus und des rechten Terrors? Weiterlesen

Kaktus-Kulturabend

Im Dezember dürfen Sie sich auf einen bunten Winterkulturabend des Kaktus Münster e.V. freuen. Wir laden u.a. ein zur mehrsprachigen Lesung über „Mehr als die Liebe: Nazim und Vera“ – ein literarischer Einblick in die liebevolle Beziehung des Welt-Kanon-Autors Nazim Hikmet zu seiner Partnerin Vera sowie zur Buchvorstellung „60-Jahre-Türkische Einwanderungsgeschichte“ des Herausgebers und Autors Molla Demirel und einer inspirierenden Ausstellung junger Künstlerinnen und Künstler aus Münster. Melden Sie sich also gerne beim Kaktus-Team an für den festlichen und musikalischen Kulturabend umgeben von historischen Kinderspielzeugen am Freitag, den 10.12.2021, um 18:30 Uhr in den Räumen des Internationalen Kinderspielzeugmuseums Münster, Verspoel 7-8.  Begrüßt werden Sie an diesem Abend von Dr. Ipek Wiesmann (Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Münster) sowie von Kemal Yalcin (Autor & Vorstandsmitglied des IKMünster). Es gelten die aktuellen Covid-19-Schutzmaßnahmen.

Ein Koffer voller Hoffnung

Mit einem Koffer voller Hoffnung kamen vor nun 60 Jahren die ersten Türkeistämmigen, damals sogenannten „Gast-Arbeiter:innen“. Anlässlich dieses Jahrestages möchten wir auf den Dokumentarfilm der Regisseurin Gülsel Özkan hinweisen, in dem Kaktus-Geschäftsführer Molla Demirel, ebenfalls Stifter des Internationalen Kinderspielzeugmuseums Münster (IKMünster), neben weiteren Protagonist:innen zum Thema „60 Jahre Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei“ zu Wort kommt und schildert wie beispielsweise der Radio-Kaktus Münster e.V. es geschafft hat über 40-Jahre auf den Beinen zu bleiben und wie Sozial-, Kultur- und Medienarbeit eine friedliche Völkerverständigung erschaffen kann.  „Auf nach Almanya“, so der Titel der Doku – wird erstmalig ausgestrahlt am kommenden Montag, den 01.11. um 23:35 Uhr in der ARD mit weiteren Ausstrahlungsterminen. Weiterlesen