Jugendalltag unter der Diktatur

flyer - veranstaltung lipthay1 kopie3Jugendliche und Alltag unter der Diktatur Pinochets. Kultur für Menschenrechte – damals und heute am Beispiel Chile und Deutschland mit Lokalbezug zu Münster.
Ein Mitmach-Workshop mit Liedern und Gedichten, Geschichte, Diskussion und Tanz, Rasseln und Reden. Zivilcourage gegen Terror. Kultur gegen Gewalt und Zensur. Fantasie, Lachen, Zusammenhalt gegen Repression.
Das Angebot wir durchgeführt von der chilenischen Künstlerin Isabel Lipthay und ist vielfältig umsetzbar in Schulen, Einrichtungen, Vereinen und Bürgerzentren, z. B. in Form von Workshops, Projekttagen und unterrichtsbegleitend für Fächer wie Deutsch, Geschichte, Musik, Politik.

Für Kinder ab 12 Jahren, Jugendliche und Erwachsene;  minimal 6. maximal 32. Wenn mehr, mit Musikanlage mit 2 Ständer und 2 Mikrophone.
Die Teilnehmerinnen können kleine Instrumente wie Rasseln, Flöte, usw. mitbringen.

 

KONTAKT:
Kaktus Münster e.V. / Radio-Kaktus im Bürgerfunk
Verspoel 7-8, 48143 Münster
Tel.: 0251/666377
E-Mail: kaktus.ms@gmx.de
Isabel Lipthay, Tel: 0251-234733
E-mail: volcanosorno12@gmail.com

KURZVITA:

ISABEL LIPTHAY, chilenische Autorin und Sängerin. Sie war Journalistin im Kulturberreich unter der Diktatur Pinochet und ist aus politischen Gründen nach Deutschland gekommen. Sie lebt seit 1983 in Münster.
Sie und ihr Mann Martin Firgau sind das DUO CONTRAVIENTO. Ihr neues Programm:
Chile 1973-2013: 40 Jahre Kultur und Widerstand
Am 40. Jahrestag des chilenischen Putsches zeigt das Duo Contraviento ein zweistündiges Programm, mit Musik, Texte, Bilder. Mehr dazu:
http://www.contraviento.de/progr-chile40-de.php
www.contraviento.de
Contraviento interpretiert „Gracias a la vida“ von Violeta Parra, Chile:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.