Große Künstler inspirieren den Nachwuchs

Einen bunten Farbenflash holen sich derzeit jugendliche Kunstinteressierte in der neuen Ausstellung des Kaktus Münster e.V. unter dem Titel „(Un)Endlichkeit“ mit den Künstlerinnen und Künstlern Nevin Boragan, Osman Polat und Gülen Ilhan. Unglaublich aber wahr, die vom verstorbenen türkischen Künstler Osman Polat verwendeten eigenen Farbrezepturen halten, so einst von der Universität Oxford in den 90er Jahren nachgewiesen, bis zu vier Millionen Jahre. Inspiriert von den Malereien der renommierten Künstler bereiten sich nun Jugendliche aus verschiedenen Stadtteilen Münsters auf ihre eigene Ausstellung im Rahmen des Projekts „Vielseitig gewinnt!“ in den Kulturräumen des Kaktus Münster e.V., Verspoel 7-8, 48143 Münster vor.

Voneinander lernen

Interkulturelle Lesung im Rahmen der NRW-Literaturtage des Schriftstellerverbandes VS-NRW

Der Schriftstellerverband VS-NRW organisiert im Rahmen der NRW-Literaturtage jedes Jahr landesweit durchschnittlich 60 Lesungen in Schulen, Bibliotheken und anderen Bildungseinrichtungen. Auch der deutsch-türkische Autor Molla Demirel begeisterte am Freitag die Schüler der Sekundarschule am Eichholz in Arnsberg mit einer Lesung einiger seiner Werke. Weiterlesen

Vielseitig gewinnt!

Leider gibt es immer noch Menschen, die gegen Integration und die zunehmende Zahl an Asylbewerber in Deutschland sind. Diskriminierende und sogar rechtsradikale Tendenzen nehmen bundesweit nicht ab, sondern werden in einigen Bevölkerungsteilen immer stärker. Kaktus Münster e.V. hingegen möchte ein friedliches Zeichen für mehr Solidarität und ein menschliches Miteinander in unserer Friedensstadt Münster setzen und Kindern und Jugendlichen eine Zukunftsperspektive geben. Weiterlesen

Abschied von Spyros Marinos

„Es hat mich sehr berührt, dass unser guter Freund und Unterstützer der interkulturellen Arbeit in Münster und NRW, SPYROS MARINOS so unerwartet abberufen wurde. Er war ein großer KÄMPFER für DEMOKRATIE & SYMPATHIE: beide beruhen für ihn auf der einzigartigen Menschenwürde.

Spyros sorgte dafür, dass uns in Münster und vielen Menschen nah und fern Missstände in Politik und Gesellschaft nicht EGAL wurden, er konnte wachrütteln! Wie oft hat er erst in unseren Ausstellungen und Veranstaltungen unseres Vereins Kaktus Münster e.V. Münster den Ton gebracht, der die Leute aufhorchen ließ. Immer kam er gern, da er sich uns nahe fühlte, aus dem gleichen Feuer war und ist auch unser Einsatz gespeist!

Aber sein zunehmend schweres Leiden begann, ihm alle Kraft und Lebensfreude wegzunehmen. Von jetzt an fehlt Spyros der Welt – ab sofort müssen wir ohne ihn auskommen!

So müssen wir den Freund, Mitkämpfer und Weltbürger Spyros Marinos ziehen lassen – in eine neue Etappe! Wir alle werden aber das Gedächtnis an ihn als Antrieb behalten!“

Michael J. Rainer (Vorsitzender des Kaktus Münster e.V.)

50 Jahre Literatur- und Kunstengagement

„Zwei Dinge suche ich im Menschen / Eine vorteilslose Kunst / Und eine Liebe./ Wie glücklich ist dieser Mensch, der beides im Herzen hat./ Wo ist dieser Mensch?“, schrieb einst der Autor Molla Demirel. Und Jahre später war die Aula der Geistschule gefüllt mit zahlreichen Menschen aus vielen Teilen Deutschlands, den Niederlanden, Belgien und Frankreich – darunter Freunde, Familie, Politiker und Schriftsteller. Der Autor Molla Demirel wurde im Rahmen eines 50-jährigen Jubiläums unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Markus Lewe für seine Arbeit als Kunst-, Kultur- und Literaturschaffender durch ein breites Organisationsteam wie Kaktus Münster e.V., des LIT NRW (der Gesellschaft für Literatur NRW), des VS (Verband deutscher SchriftsstellerInnen in Ver.di NRW) und des ATYG (Verbands türkischer Autoren in Europa) und geehrt. Weiterlesen

Kunst aus Leben und Liebe

Was passiert, wenn drei Menschen mit drei verschiedenen Blickwinkeln die Welt bereisen und Eindrücke fotografisch festhalten? Daraus entsteht eine bunt gemischte Vielfalt an Impressionen von Menschen, Tieren, Natur sowie Stillleben und nimmt Sie mit auf eine ganz besondere Reise.
Kaktus Münster e.V. eröffnete seine aktuelle Fotoausstellung mit Fotografien von Madeleine Maier, studierte Ethnologin, Julian Berger, Mediengestalter für Bild und Ton und Molla Demirel, Gründungsvater von Kaktus Münster e.V. und studierter Medien- und Sozialpädagoge. Unterschiedlicher könnten die drei Fotografen nicht sein – doch was sie verbindet ist die Hingabe für Kunst im Kontext sozialer Belange, geleitet von Inspiration, Neugierde, Faszination und Visionen. Weiterlesen

Kaktus aufständisch!

Kurz vor Weihnachten und dem neuen Jahr haben Kunstinteressierte nun die Möglichkeit Kunst über Gerechtigkeit und Gleichberechtigung zu sehen und darüber zu sinnieren. Unter dem Titel „Aufstand der Farben“ eröffnete Kaktus Münster e.V. zusammen mit den Künstlerinnen Ayse Öykü, Gertrudis Lux, Mina Takagi und Ilona Sonnewend die aktuelle Kunstausstellung in den Räumen des Sozial- und Arbeitsgerichts Münster. Die musikalische Begleitung lieferten die beiden Spanierinnen Lidia Rodrigo Royo und Laia Blasco López mit Gesang und Barockflöte. Eine Ausstellung mit viel Frauenkraft. Für die Ausstellung hat sich das Team des Kaktus Münster e.V. bewusst für Künstlerinnen entschieden, um eine besonderes Exempel zu statuieren, da es Frauen in der Kunst nie leicht hatten. Weiterlesen