Radio-Kaktus Sendung

Ab heute gibt es unsere Radiosendungen nicht nur bei Antenne Münster und auf NRWision, sondern auch direkt hier auf unserer Homepage. So kommt man noch schneller in den Genuss! Freuen Sie sich auf Emotionen, Mitgefühl und Hoffnung – im Interkulturellen Magazin. Wir schreiben Kunst und Literatur stets groß. Doch wie mächtig sind diese Elemente wirklich? Mit unseren emotionalen, musikalisch-begleiteten und auch mehrsprachigen Lyrikhighlights zeigen wir es Ihnen. Denn die Gedichte und Lieder von Hidir Celik, Hesen Astare, Molla Demirel und Ozan Usuli verpassen Ihnen Gänsehaut. Weiterlesen

Der Alltag geht – die Hilfe bleibt

Der Kaktus Münster e.V. hält auch in Zeiten von Schließungen, Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbot an dem sozialen Miteinander fest. Der interkulturelle Verein in Münsters Innenstadt stellt weiterhin zahlreiche Angebote der Sozialen Hilfe zur Verfügung und macht sich dabei die Digitalisierung zunutze: digitale Soziale Beratung, Übersetzungshilfen in mehreren Sprachen und telefonische Begleitung für Arzt- und Behördengänge sind nur Beispiele. Das mehrsprachige Team ist offen für individuelle Anliegen aller Art. In Einzelfällen ist auch die persönliche Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen oder ähnlichem unter der Einhaltung der vorgeschriebenen Vorsichtsmaßnahmen bezüglich des Coronavirus‘ möglich. Weiterlesen

Kakteen sind da!

Liebe Mitmenschen,

wir wissen um die schwierigen Zeiten mit dem Coronavirus. Aufgrund der Bundes- und Landesverordnungen bezüglich der Maßnahmen zum Schutze vor der rasanten Ausbreitung des Coronavirus können wir euch zwar nicht mehr unmittelbar persönlich empfangen, aber unsere Beratungsangebote laufen weiter. Wir sind für euch da!  Kontaktiert uns gerne per Mail unter der kaktus.ms@gmx.de oder kaktus.ms@t-online.de und im nächsten Schritt können wir dann telefonische Termine vereinbaren. Und denkt dran, Hygiene ist wichtig, Panik aber ungesund!

Was nun nach Massaker in Hanau?

Es sieht so aus, als bliebe das rassistische Blutbad nicht das erste oder das letzte seiner Art. Seit dem Anwerben und der Aufnahme von ArbeitsmigrantInnen setzen sich alle vernünftigen und reflektierten SchriftstellerInnen, KünstlerInnen und PolitikwissenschaftlerInnen mit diesem Thema oder diesem Szenario auseinander. In ihren Werken und Beiträgen räumen sie ständig Platz für derartige Themen und Gedanken ein, beschäftigen sich intensiv mit ihnen. Alle bisherigen Regierungsmitglieder, Parlamentsabgeordnete, kommunale Ratsmitglieder, etc. bearbeiten sie ebenfalls, halten Statements dazu, bereiten ihre Vorschläge vor, usw. Weiterlesen

Weltfrieden im Krameramtshaus

Erst kürzlich füllte sich das Haus der Niederlande im Krameramtshaus für die Vernissage der Kunstausstellung „Farben des Weltfriedens“. Ab dem ersten Moment herrschte bei der Eröffnungsfeier zwischen den Malereien von Ofelia Imanova, Evelyn Ocón, Osman Polat, Ildirim Sultanov und Ali Zülfikar, sowie Skulpturen von Kristian Niemann eine ausgelassene und von Liebe erfüllte Atmosphäre. Die sechs Kunstschaffenden unterschiedlicher Stile und Herkunft, das Kulturamt der Stadt Münster und wir vom Kaktus Münster e.V. erschufen einen Abend für jedes kunstliebende Auge und alle, deren Herz für interkulturellen Zusammenhalt schlägt. Weiterlesen

Vernissage: Farben des Weltfriedens

 

Herzlich lädt der Kaktus Münster e.V. in Kooperation mit dem Kulturamt Münster alle Kultur- und Kunstbegeisterten zur Ausstellung „Farben des Weltfriedens“ im Haus der Niederlanden im Krameramtshaus ein. Zur Vernissage begrüßen die Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson und Dr. Michael J. Rainer (1. Vorsitzende Radio-Kaktus Münster e.V.) in musikalischer Atmosphäre durch die Violinistin Ursula Müller-Innig. Weiterlesen

Münstersche Kinderspiel-Kultur

Die Welt des Spielens bringt seit Jahrhunderten leuchtende, glückliche Augen hervor und bietet Kindern in Zeiten von Ängsten oder Kummer wertvolle Zuflucht. Die meisten können sich heute problemlos an ihr erstes Kuscheltier oder ihr Lieblingsspielzeug erinnern, denn an ihnen hängen Erfahrungen und Geschichten, die den Menschen bis heute prägen. Doch mit den verstreichenden Generationen gehen auch diese wertvollen Erinnerungen und somit ein elementarer Teil ihrer Kindheit, ihres kulturellen Lebens, alsbald verloren. Insbesondere in Zeiten technischer Neuentwicklungen fällt das Interesse der jungen Menschen am Spielzeug der Großeltern immer weiter zurück. Weiterlesen