Durch Medien verbunden!

Einschalten in das Interkulturelle Magazin des Radio-Kaktus: Social Media und Bedingungsloses Grundeinkommen, Pandemie? Was haben diese Begriffe gemeinsam? Wie weit reicht die Geschichte des Bedingungslosen Grundeinkommens schon zurück und warum wird Corona diese Debatte vermutlich wieder anstoßen? Das und noch viel mehr erklären uns zahlreiche Mitmenschen aus verschiedensten Städten Deutschlands in unseren weit gestreuten WhatsApp-Umfragen. Apropos WhatsApp: Wie nutzen Jugendliche und junge Erwachsene gerade jetzt die Sozialen Medien? Welche Gefahren und Chancen sehen sie? Dies und vieles mehr erfahren Sie in einem thematisch bunten Interkulturellen Magazin des Radio-Kaktus Münster e.V.  Weiterlesen

Filmemacherin zu Gast!

Was haben 65. 000 Tonnen Öl in der Nordsee, indigene Völker in Südamerika und Überseecontainer miteinander zu tun? Wie können soziale und ökologische Missstände durch Film und Dokumentation in der Öffentlichkeit für Aufmerksamkeit sorgen? In unserem neuen Künstler*innenportrait antwortet die inspirierende Regisseurin Günsel Özkan auf diese und weitere Fragen zum Thema Klimaschutz, Menschenrechte und Interkulturalität und berichtet von spannenden Filmprojekten und persönlichen Herausforderungen.

Weiterlesen

Einschalten!

Es heißt wieder Einschalten in das Interkulturelle Magazin des Radio-Kaktus Münster am Montag, 01.02.2021 ab 20:04 Uhr auf Antenne Münster: Wie steht es mittlerweile um den Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals im Stadtgebiet Münster und wie sieht es dabei eigentlich in Sachen Umweltfreundlichkeit aus? Was sind MINT-Fächer? Antworten hierauf und auf weitere Fragen unserer Kaktus-Redaktion liefert das heutige Interkulturelle Magazin u.a. mit unserem Interviewgast Sybille Benning (CDU-Bundestagsabgeordnete). Außerdem haben wir uns in unserem Umfeld umgehört, wie unsere Mitmenschen auf das Jahr 2020 zurückblicken. Per WhatsApp erreichten uns zahlreiche Berichte über geplatzte Träume und Pläne, den Umgang mit Einsamkeit, aber auch neu gewonnene Erkenntnisse und zuversichtliche Ausblicke auf dieses Jahr.

Weiterlesen

Rotkäppchen 2.0 im Klimawandel

In dieser Neu-Interpretation des Märchens „Rotkäppchen“ geht es um den Klimawandel. Der Wolf ist böse, weil die Menschen seinen Wald mit Müll verschmutzen. Deshalb nimmt er den Großvater von Rotkäppchen gefangen. Um ihn zu befreien, müssen Rotkäppchen und ihre zwei Freundinnen Aufgaben lösen. Sie erproben sich im Upcycling, sammeln den Plastikmüll aus dem Wald und beantworten Fragen zur Nachhaltigkeit. „Rotkäppchen 2.0“ ist ein Beitrag aus dem außerschulischen Freizeit-Projekt „Bewegte Spielzeugreisen“ des Kaktus Münster e.V. in Zusammenarbeit mit der Primusschule Münster. Mit folgendem Link kommen Sie zum Video: https://www.nrwision.de/mediathek/rotkaeppchen-20-im-klimawandel-210126/

 

 

Wem „gehört“ Deutschland?

Schalten Sie ein zu einem neuen, spannenden Künstlerportrait des Radio-Kaktus Münster e.V. Diesmal ist Yücel Özdemir bei uns im Interview bezüglich seiner Bucherscheinung „NSU-Morde“. Er ist einer der wenigen türkeistämmigen Journalisten, die am NSU-Prozess teilgenommen haben. Sehr menschennah erklärt er u.a.:  „Wir können nicht sagen: Deutschland gehört den Deutschen. – Deutschland gehört den Menschen, die in diesem Land leben.“  Erfahren Sie in unserer Sendung mehr über die Gründung der Terrororganisation „Nationalsozialistischer Untergrund“ in Ostdeutschland: Wer waren seine Unterstützer:innen und was wissen wir über die Opfer und deren Angehörigen? Weiterlesen

Der Klimawandel – Nur ein Märchen?

Was hat es mit einem Mädchen mit einer roten Mütze auf sich, das sich mit zwei Freundinnen den Weg durch einen mit Plastikmüll verdreckten Wald bahnt, um seinen Großvater aus den Fängen eines bösen Wolfes zu retten? Erinnert die Szene nicht entfernt an ein bekanntes Kindermärchen? Richtig, hierbei handelt es sich um Rotkäppchen 2.0, fantasievoll neu interpretiert durch Kinder der Primus Schule Münster im außerschulischen interkulturellen Kooperationsprojekt „Bewegte Spielzeugreisen“ unter der sozialpädagogischen Leitung des Kaktus Münster e.V. Weiterlesen

Kultur aufleben lassen!

Die Bühnen bleiben still – doch die Kulturwelt lebt weiter: Die Bonner Woche der Kulturen wurde kurzerhand zu einem Online-Erlebnis umgeplant & bieten diese Woche zahlreiche schöne Veranstaltungen per ZOOM. Auch Molla Demirel, Geschäftsführer des Radio-Kaktus Münster e.V. und renommierter Schriftsteller, wird in Begleitung der Philologin Türkân Heinrich & des Musikers David Heinrich mit dabei sein. Am Dienstag, 17.11.2020, können sich alle Literaturbegeisterten um 18 Uhr zu seiner Live-Lesung dazu schalten & sein neuestes Werk „Wie gejagte Tauben“ vorstellen mit Erzählungen über das oftmals konfliktreiche Zusammenleben innerhalb der Gesellschaft.
Hier geht es zu weiteren Infos & Zugangsdaten:

Buchveröffentlichung des Münsteraners Molla Demirel

Wenn Worte Brücken bauen, dann so:
„Die Wörter wie Flammen
Wörter verbinden sich mit Wörtern
Das Meer umarmt ein anderes Meer
Deine Augen glitzern
Zünden ein Liebesfeuer im Herzen
Flammen umarmen Flammen
Brücken, die ewig wehren, bauen sich durch Worte, nicht durch Steine oder Eisen.
Sie können steinig sein, Sprache baut aber keine Mauern.
Sie können eiskalt sein, Sprache ist aber nicht unlebendig wie Eisen.
Worte lassen Hände der Ferne näher wirken und bauen Brücken zwischen Kulturen.
Zwischen Sehnsucht und Liebe.
Leid und Frieden.“

Weiterlesen

Einladung: Kinder&Jugendkunst

Herzlich lädt der Radio-Kaktus Münster e.V. in Kooperation mit dem IKMünster (Internationales Kinderspielzeugmuseum Münster – M. Demirel Kulturstiftung ein zur Kulturveranstaltung und Ausstellung „Ein Augenblick im Morgenwind junger Kulturschaffender“. Präsentiert werden Kinder- und Jugendbilder sowie Texte, die im Rahmen des Kaktus-Kunst-Wettbewerbs durch die Projekte „Bewegte Spielzeugkulturen“ und „Jugendliche Schrift*Kultur-Werkstatt“ entstanden sind. Zur Vernissage begrüßen Wendela-Beate Vilhjalmsson (Schirmherrin Internationales Kinderspielzeugmuseum Münster), Dr. Michael J. Rainer (1. Vorsitzender Kaktus Münster e.V.) und musikalisch David Heinrich mit seiner Schülerin Emilia Wissing (11 Jahre jung). Freuen Sie sich auf einen bunten Nachmittag mit Kunst, Literatur und Musik und einer anschließenden Preisverleihung für die am Wettbewerb beteiligten Kinder und Jugendlichen.  Weiterlesen